+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache
Grafik der Jahresergebnisse der Wirtschaftsförderung Bremen - Quelle: WFB / moltkedesign

„Mit ganzer Kraft für Bremen“

Wirtschaftsförderung legt Jahresbericht 2019 vor / 3.440 Arbeitsplätze gesichert oder neu geschaffen / 298 Mio. Euro private Investitionen angeschoben / 4.000 Beratungsgespräche geführt

Bremen, 2. Juli 2020. Die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH hat ihren Jahresbericht 2019 vorgelegt und darin eine positive Bilanz ihrer Arbeit gezogen. Zu den Ergebnissen zählen 3.440 Arbeitsplätze, die durch die Mitwirkung der WFB in der Hansestadt neu entstanden sind oder zukunftsfähig gemacht wurden. „Die Arbeit der WFB ist für die wirtschaftliche Entwicklung unserer Hansestadt sehr wichtig“, sagt Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa und Aufsichtsratsvorsitzende der WFB. „Große wie kleine Unternehmen brauchen kompetente Ansprechpersonen, die sich um ihre Fragen und Anliegen kümmern, die ihnen mit Beratung und Dienstleistungen zur Seite stehen. Die WFB macht Bremen als lebenswerte Stadt, Fachkräfte- und Gründungsstandort sowie als touristisches Ziel überregional bekannt und trägt auch so maßgeblich zu Wirtschaftswachstum und der Sicherung von vielen Arbeitsplätzen bei“, so Senatorin Vogt. 

„Wenn es unserer Wirtschaft gut geht, dann geht es Bremen gut“, sagt auch Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, und betont: „Dafür engagieren wir uns mit ganzer Kraft.“ Besonders wichtig sei der WFB vor allem die Beratung der Unternehmen in allen betrieblichen Fragen, betont Heyer. In fast 4.000 Gesprächen waren die Wirtschaftsförderinnen und Wirtschaftsförderer im vergangenen Jahr zu Standortberatungen gefragt, konnten als Behördenlotsen weiterhelfen, die Digitalisierung von Geschäftsprozessen begleiten oder in anderen betrieblichen Fragestellungen unterstützen. Das Akquisitionsteam der WFB führte mehr als 1.200 Ansiedlungsgespräche und konnte 16 internationale und zehn nationale Ansiedlungen in Bremen willkommen heißen. Rund 39 Hektar Gewerbegrundstücke konnten die WFB-Beschäftigten außerdem vermarkten. Im Zusammenhang mit Flächenverkäufen und Ansiedlungen wurden privatwirtschaftliche Investitionen in Höhe von 298 Millionen Euro angestoßen. Durch die Verkäufe von Gewerbegrundstücken hat die WFB des Weiteren über 31 Millionen Euro an Erlösen erzielt, die im Wesentlichen über die Sondervermögen für neue Erschließungsprojekte eingesetzt werden. 21,5 Hektar sind im Vorjahr neu entstanden. Wichtige Meilensteine im Immobilienbereich waren neben den Erschließungsmaßnahmen auch die Eröffnung des Strandparks Waller Sand in der Überseestadt und die Fertigstellung des Forschungs- und Technologiezentrums ECOMAT in der Airport-Stadt, unter dessen Dach rund 500 Menschen an der Spitzentechnologie Leichtbau arbeiten.

Die WFB kümmert sich auch um das Standortmarketing, um die touristische Vermarktung Bremens sowie um die Bremen-Kommunikation im Internet und in den sozialen Netzwerken. Durch Anzeigenschaltungen und andere Werbemaßnahmen wurden rund 590 Millionen Werbekontakte für Bremen erzielt. Auf Facebook folgen Bremen inzwischen 60.000 Fans, und beim Stadtportal www.bremen.de wurden im Vorjahr über 7,3 Millionen Seiten aufgerufen. Die WFB förderte außerdem 38 Sport- und Kulturveranstaltungen, die viele auswärtige Besucherinnen und Besucher anzogen. Die Tourismuszahlen für 2019 spiegeln deutlich Bremens Beliebtheit wider: Zuwächse bei den Touristenzahlen und Geschäftsreisenden um 7,9 Prozent sowie um 9,9 Prozent bei den Übernachtungen in gewerblichen Beherbergungsbetrieben zeigen ebenso wie der Bruttoumsatz von 1,8 Milliarden Euro durch Touristen und Tagesgäste, wie wichtig der Tourismus für die Bremer Wirtschaft ist.


Ergebnisse der WFB aus dem Geschäftsjahr 2019 im Überblick:

  • 3.440 Arbeitsplätze gesichert oder neu geschaffen (davon 2.084 gesicherte und 1.356 neue)
  • 38,79 ha vermarktete Gewerbeflächen
  • 3.949 geführte Beratungsgespräche (Unternehmensbetreuung und Unternehmensservice) und 1.879 Neukontakte
  • 26 Neuansiedlungen von Unternehmen (davon 10 aus dem Inland und 16 internationale)
  • 1.208 Ansiedlungsgespräche
  • 41 Messeauftritte
  • 21,5 ha neu erschlossene Gewerbeflächen
  • 31,33 Mio. Euro Verkaufserlöse für Bremen aus Flächenverkäufen
  • 590 Mio. Werbekontakte durch Anzeigenschaltungen und Werbemaßnahmen für Bremen
  • 38 geförderte Sport- und Kulturveranstaltungen
  • Stadtportal bremen.de mit 3.750 Tsd. Sessions und 7.312 Tsd. Page Impressions
Pressebilder