+49 (0) 421 9600-10
31.5.2017 - Gastbeitrag von Tanja Ortmeyer/INVENTORUM

Digitalisierung im Einzelhandel: Auf den Hund gekommen

Digitalisierung / Industrie 4.0

Die Stilhütte in Borgfeld setzt auf Kombination aus Offline- und Online-Handel

Blick in das Ladengeschäft - alles, was das Hundeherz begehrt
Blick in das Ladengeschäft - alles, was das Hundeherz begehrt © Stilhütte

Nina Stern stimmt mit ihrem Unternehmen „Stilhütte“ Hundeliebhaber glücklich und bietet gleichzeitig der wachsenden Konkurrenz im umkämpften Markt des Heimtierbedarfs die Stirn. Offline und Online im Nischenbereich lautet das Credo.

„Keiner weiß, wie der Einzelhandel sich in Zukunft verändern wird, alles scheint möglich und nichts unmöglich”, sagt Inhaberin Nina Stern. Denn Käufer haben heute verschiedene Ansprüche: Einerseits wollen sie das Produkt immer noch gern in den Händen halten und es vor dem Erwerb ausreichend begutachten, sie verlangen nach gutem Service und hoher Produktqualität. Dies kann vor allem der stationäre Handel leisten. Gleichzeitig entwickelt sich der E-Commerce rasant und Waren sollen online jederzeit von überall her bestellt werden können.

Ein Traum geht in Erfüllung

In ihren beiden Läden und auf der Webseite finden Tierfreunde alles, was das Tier- und insbesondere Hundeliebhaber-Herz begehrt: Hundeleinen, Trocken- und Dosenfutter, gesunde Futterzusätze, Halsbänder, Decken, Kissen – sogar Shampoo ist unter den Produkten zu entdecken. Die selbsterklärte Hundenärrin hat sich mit dem Laden einen lang gehegten Traum erfüllt. Sie entdeckte ihre Liebe zu Hunde-Accessoires während ihrer Studienzeit in Hamburg. Dort kam sie auf dem Weg in die Uni, gemeinsam mit ihrem Hund Jule, immer wieder an Heimtierläden vorbei. Diese vermisste sie in Bremen. Mittlerweile sind es, neben zwei Hunden, auch zwei Läden in Bremen geworden. Sie hat ihr Hobby zum Beruf gemacht und teilt ihre Tierliebe mit ihren Kunden.

Nina Stern und ihre Schwester Kathrin bei der Eröffnungsfeier der Stilhütte
Nina Stern und ihre Schwester Kathrin bei der Eröffnungsfeier der Stilhütte © Stilhütte

Onlineservices und Kooperationspartner als Erfolgsfaktor

„Stationäre Läden haben das Potenzial, dass der Kunde Dinge entdeckt, die er zuvor nicht gesucht hat – die Onlinewelt steigert die Präsenz und Reichweite“, sagt Stern. Neben ihren Geschäften betreibt sie daher einen gleichnamigen Webshop und kooperiert dort mit anderen Fachhändlern für Tierbedarf. Sie kann dort die Preise je nach Zielgruppe variieren. „Die Bremer kaufen im Ladengeschäft für weniger Geld Produkte ein als Menschen aus anderen Gegenden online”, so Stern. Durch den Webshop steigert sie ihre Marge und damit den Gewinn. Dies sei für beide Parteien eine “Win-win-Situation”. Zudem bietet sie Kunden online besondere Services: Auf ihrer Seite hat sie einen eigens entwickelten Generator für Halsbänder und Stricke integriert.

Standortwahl weniger ausschlaggebend

Durch den Onlinehandel ist sie zudem unabhängiger in der Wahl ihres Standorts. Denn in Bremen ist das Flächenangebot für Einzelhandels-Geschäfte im Stadtkern klein - dort befinden sich vor allem großen Filialen. In der gesamten Stadt gibt es ca. 970.000 Quadratmeter Einzelhandelsflächen, von denen sich lediglich 15 Prozent in der hochfrequentierten Innenstadt befinden. Aus diesem Grund siedeln sich viele Händler in der Peripherie an. Auch Nina Stern hat es mit ihrem Laden dorthin verschlagen, wobei sie Glück hatte, denn die Randlage war zufällig eine 1A-Lage für ihr Angebot: In den Stadtteilen Borgfeld und Schwachhausen fand sich die für sie passende Kundschaft, in Parknähe und mit vielen Familien und Hunden. Der Onlinehandel ergänzt den Standort als zweites Standbein.

Digitale Kassensysteme, Warenwirtschaft und Onlineshop in einem

Bei der Suche nach einem Anbieter für die Verbindung von Online und Offline nutzt Stern INVENTORUM, ein System, das Kasse, Warenwirtschaft, vorbereitende Buchhaltung und Onlineshop vereint. Wie das System funktioniert, zeigt das kurze Video des Berliner Start-ups:

Empfohlener redaktioneller Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Leider ist beim laden des externen Inhalts etwas schiefgelaufen.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

„Onlinehandel schließt den stationären Handel nicht aus – und ist eine große Chance für kleine und mittelständische Einzelhändler“, so der INVENTORUM-Gründer Christoph Brem. „Die Frage, die sich Ladenbesitzer stellen müssen ist: Wie verändert man die bestehenden Einzelhandels-Prozesse? Ein Weg ist es, ein funktionierendes Vertriebsnetz aufzubauen und digitale Schnittstellen zu schaffen, die beispielsweise auch durch ein Kassensystem bereits integriert sind.“

Auch Stilhütte handhabt dies so. Das Unternehmen hat sich für INVENTORUM entschieden und möchte dessen Funktionsvielfalt nicht mehr missen. „Was zuvor nur im lokalen Geschäft möglich war, ist jetzt auch Online abbildbar: Unser Tierbedarf kann problemlos von jedem, der über einen Internetzugang verfügt, gefunden werden“, so Stern.

Transparenz schaffen und Service bieten

Ihre Partner können direkt auf der Website eingesehen werden, somit schafft sie Transparenz. Der Kunde weiß, was er bekommt. Die Halsbänder im Laden können bereits online auf ihre Passform hin begutachtet werden und dann entweder bestellt oder vor Ort abgeholt werden. Das Einzelhandelsmodell, das Nina Stern führt, kommt der Marktlage in Bremen zugute, es fördert die Wirtschaft und den Erhalt der Geschäftsstraßen in den Quartieren außerhalb der Innenstadt. Doch nicht nur der Stadt ist es von Nutzen, dass sie mehrkanalig fährt, sondern auch ihre Kunden erfreut es. Die Unternehmerin bietet Kunden sowohl das stationäre Erlebnis, die Haptik, das Schauen vor Ort und damit das, was kein Onlineshop der Welt kann. In Nina Sterns Laden kann man sogar vorkosten und probeliegen. Wenn das mal nicht zum zwei- und vierbeinigen Besuch einlädt ...


Stilhütte – Besonderes für den Hund

Ladengeschäft Borgfeld:
Borgfelder Heerstr. 37, 28357 Bremen

Ladengeschäft Schwachhausen:
Hartwigstr. 2c, 28209 Bremen

Öffnungszeiten: montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr sowie sonnabends von 10 bis 13 Uhr

weitere Infos unter www.stilhuette.de oder www.facebook.com/stilhuette.


Dies ist ein Gastbeitrag von INVENTORUM


Welche Services die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens bietet, finden Sie auf der Übersichtsseite Digitalisierung.

Stadtentwicklung
23.11.2020
Ein Gewinn für die Innenstadt

33 Konzepte wurden im Wettbewerb "Concept Store" eingereicht, nun steht der Gewinner fest: ekofair heißt die Idee, die in Kürze in der Obernstraße eine Heimat finden wird. Damit entsteht das erste Fairkaufhaus für Bremen.

zur Pressemitteilung
Maritime Wirtschaft und Logistik
16.11.2020
Wenn sich die Mathematik nasse Füße holt

Damit eines Tages Schiffe selbstständig kreuzen können, bedarf es jeder Menge Hirnschmalz. Bremer Mathematikerinnen und Mathematiker forschen fleißig daran – und holen sich manchmal nasse Füße

Mit KI in die Häfen
Erfolgsgeschichten
04.11.2020
Echte Begeisterung für künstliche Intelligenz

Professorin Dr. Tanja Schultz leitet das Cognitive Systems Lab an der Uni Bremen. Ihr besonderes Interesse gilt der Spracherkennung: Eine seit mehr als 20 Jahren von ihr entwickelte multilinguale Datenbasis wird auch heute noch weltweit zur Entwicklung künstlicher Intelligenz verwendet.

Mehr erfahren