+49 (0) 421 9600-10
Informationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter SpracheInformationen zur Barrierefreiheitserklärung in leichter Sprache
8.4.2019 - Reinhard Wirtz

Bühne frei für die Bremer Stadtmusikanten

Lebensqualität

Mit dem Bremer Stadtmusikantensommer wird in der Hansestadt ein 200-jähriges Jubiläum ausgiebig gefeiert.

Der Stadtmusikantensommer wird eine Liebeserklärung der Stadt an das tierische Quartett
Der Stadtmusikantensommer wird eine Liebeserklärung der Stadt an das tierische Quartett. © Jann Raveling

Bremer und Bremerinnen können sich glücklich schätzen: Die Brüder Grimm haben ihnen vor 200 Jahren mit dem Märchen von den Bremer Stadtmusikanten ein Promi-Team mit hohem Sympathie- und Identifikationsfaktor geschenkt. Nichts haben die vier Protagonisten bisher an Reputation eingebüßt – im Gegenteil: Sie sind seitdem bis weit über die Bremer Landesgrenzen hinaus immer populärer geworden, wie aktuelle Untersuchungen belegen. Ein Grund für ihre ungetrübte Strahlkraft liegt darin, dass sie eine optimistische Botschaft verbreiten: Seht her, gemeinsam haben wir Erfolg! Herkunft, drohende Gefahren, Einsamkeit, Schicksal – es kann viele Hürden geben, aber keine von ihnen ist so hoch, dass sie nicht mit Mut, Entschlossenheit und Solidarität zu überwinden wäre. Eine Botschaft, die aktuell und zeitlos ist.

„Kommt mit uns nach Bremen, etwas Besseres findet Ihr so leicht nirgends.“ So schwärmten damals die vier Stadtmusikanten aus Grimms Märchen. Seit der Erstveröffentlichung der „Bremer Stadtmusikanten“ im Jahr 1819 in den „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm fasziniert die Reise von Esel, Hund, Katze und Hahn nach Bremen Groß und Klein. Das Märchen ist geprägt von der Suche nach einem würdevollen Leben – einem Thema, das bis heute Brisanz besitzt. Obwohl die vier Märchenfiguren in der Erzählung nie in der Hansestadt Bremen ankommen, sind die Tiere und ihr Sehnsuchtsort zu einer begrifflichen Einheit geworden.

Die Bremer sind stolz auf ihr berühmtes Quartett, das neben Rathaus und Roland (UNESCO-Welterbe) als das heimliche Wahrzeichen der Hansestadt gilt. Im Sommer 2019 jährt sich die Veröffentlichung der 2. Auflage der Grimmschen Märchen zum 200. Mal. Das will gefeiert werden! Mit ihrem Stadtmusikantensommer 2019 bekräftigen die Bremer und Bremerinnen Tugenden, die bereits den Tieren in Grimms Märchen zum Erfolg verhalfen – Optimismus, Solidarität und Einfallsreichtum. Mehr als 100 Veranstaltungen sind der weithin sichtbare Beweis: Die Bremer Stadtmusikanten leben!

Bremer Stadtmusikanten – modern, aktuell, zeitlos

Das Denkmal, das der Bildhauer Gerhard Marcks den Stadtmusikanten am Bremer Rathaus gesetzt hat, sorgt dafür, dass uns die Geschichte vom wagemutigen Aufbruch der vier Tiere in eine bessere Zukunft seit Jahrzehnten vertraut geblieben ist. Von Anfang an spürten die Bremer und Bremerinnen wohl eine starke Affinität zu der unkonventionellen tierischen Reisegruppe, denn sie entwickelte manche Eigenschaft, die sich auch die Hanseaten an der Weser gern und zu Recht auf ihre Fahnen schrieben.

Kein Zweifel, das Märchen berichtet von sympathischen, einfallsreichen, solidarischen und toleranten Individuen, die alles daransetzten, ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Visionen und Realitätssinn, Risikobereitschaft und Mut – das sind seelenverwandte Tugenden aus dem hanseatischen Stammbuch und zugleich hochaktuelle Werte, die uns auch heute wieder gut zu Gesicht stehen. Die Bremer Stadtmusikanten erinnern jedoch auch an Schattenseiten des Lebens – an Unterdrückung, Ausgrenzung, Heimatlosigkeit und Migration. Es gehört zur lebendigen Tradition an der Weser, sich solchen Herausforderungen mit Weltoffenheit, Toleranz und Empathie zu stellen.

Bremer Stadtmusikantensommer Glück
Am Bremer Rathaus können sich Besucher und Besucherinnen eine Portion Glück abholen. © Ingo Wagner

Glück zum Anfassen

Die Tierpyramiden-Skulptur von Gerhard Marcks, die 1953 an der linken, westlichen Seite des Bremer Rathauses aufgestellt wurde, machte die Stadtmusikanten zum inoffiziellen Wahrzeichen der Stadt. Sie ist heute in vielen Variationen auf zahlreichen Reproduktionen wie Souvenirs und Postkarten abgebildet. Bis heute bietet die Tierpyramide vielfältige Ansatzpunkte für die künstlerische Auseinandersetzung mit den Bremer Stadtmusikanten. Die Tiere von Gerhard Marcks sind zwar nicht lebensgroß, dafür aber umso beliebter bei Bremer*innen und Besucher*innen. Wer sie besucht, dem werden die blanken Vorderbeine des Esels auffallen. Der Grund dafür: Es soll Glück bringen, die Beine zu umfassen. Wer also schon mal da ist, sollte die Gelegenheit nicht ungenutzt lassen, sich beim Esel etwas zu wünschen oder einfach eine Portion Glück mitzunehmen. Aber Vorsicht! Wer nur ein Bein umfasst, wird sofort als Bremen-Laie enttarnt. Denn dann, so sagt man hierzulande, gibt ein Esel dem anderen die Hand.

Kaum eine Stadt in Deutschland oder in Europa habe eine so unverwechselbare Identität, wie sie die Stadtmusikanten für Bremen böten. Das sei im Wettbewerb ein Alleinstellungsmerkmal, das man mit Gold nicht aufwiegen könne, sagt Peter Siemering, Geschäftsführer Marketing und Tourismus der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH. Das Buch der Brüder Grimm gehöre zu den meistgelesenen der Welt. Seit zwei Jahrhunderten würden sich viele Menschen durch dieses Buch motiviert und bestärkt fühlen. Siemering: „Bei den Stadtmusikanten geht es nicht um etwas Altmodisches, sondern um etwas Zeitloses, das für Bremen steht, das wir weitergeben wollen – um Aufbruch, Mut, Teamgeist und Solidarität.“

„Wir werden auch nach dem Stadtmusikantensommer dafür sorgen, dass diese sympathische, positive Marke überall benutzt wird.“

Peter Siemering, Geschäftsführer Marketing und Tourismus der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH

Peter Siemering Stadtmusikantensommer
Peter Siemering weiß um die Beliebtheit der Stadtmusikanten - auch über die Bremer Stadtgrenze hinaus © Michael Bahlo

Siemering kündigt an, die WFB werde mit ihren Partnern auch nach dem Stadtmusikantensommer dafür sorgen, dass diese sympathische, positive Marke überall benutzt werde. Das habe der Senat der Freien Hansestadt Bremen inzwischen beschlossen. „Und wir werden – was die Bremen-DNA betrifft – unser Marketing hieraus weiter entwickeln. Es gibt viele Zielgruppen, die wir nach dem Stadtmusikantensommer noch adressieren werden, dazu zählen unter anderem Repräsentanten aus der Wirtschaft, aber auch die Bremer und Bremerinnen selbst. Da ist noch viel zu tun. Dabei werden die Bremer Stadtmusikanten uns weiter begleiten.“

Rund 100 Bremer Institutionen und Organisationen ziehen mit

Für den Stadtmusikantensommer 2019 ziehen rund 100 Bremer Institutionen und Organisationen an einem Strang und organisieren mehr als 100 Veranstaltungen. So machen sich der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen und die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH ebenso für den Stadtmusikantensommer stark wie viele weitere Partner aus Wirtschaft, Bildung und Kultur. Im Auftrag des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Häfen koordiniert die WFB alle Maßnahmen im Stadtmusikantensommer und ist zuständig für Marketing und Kommunikation. Als Medienpartner fungieren Radio Bremen sowie der Weser-Kurier.

Bremen unterstützt die Aktion rund um das 200-jährige Jubiläum des Märchens der Bremer Stadtmusikanten in vielfältiger Hinsicht. Im Besonderen zählen dazu die Senatskanzlei der Freien Hansestadt Bremen, der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, die Senatorin für Kinder und Bildung, der Senator für Kultur, die Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund, für Europa und Entwicklungszusammenarbeit sowie die Bremische Bürgerschaft.

Bremer Stadtmusikantensommer Esel
Der Stadtmusikantensommer bietet eine Vielzahl von Höhepunkten rund um die vier Märchenfiguren. © Frank Pusch

Highlights des Bremer Stadtmusikantensommers

Mehr als sechzig Veranstaltungen rund um die Bremer Stadtmusikanten füllen in den Monaten des Themensommers den Kalender der Hansestadt. Die Höhepunkte:

23. März bis 1. September 2019
Gemeinsam mit dem Staatsarchiv widmet die Kunsthalle den Bremer Stadtmusikanten eine umfangreiche Ausstellung "Tierischer Aufstand. 200 Jahre Stadtmusikanten in Kunst, Kitsch und Gesellschaft" mit vielen Veranstaltungen im Begleitprogramm.

5. Mai bis 29. September 2019
Das Stadtmusikanten-Spiel: Die vier Tiere, Esel, Hund, Katze und Hahn erwachen zum Leben und erzählen die abenteuerliche Geschichte von ihrem Weg nach Bremen. Erleben kann man das Stadtmusikanten-Spiel sonntags um 12 Uhr und zusätzlich im Juni und Juli samstags um 16 Uhr open air, live und in voller Lebensgröße auf dem Domshof.

25. Mai 2019
Die Bremer Museen öffnen am 25. Mai bei der Langen Nacht der Bremer Museen unter dem Motto "überLeben" ihre Türen für den nächtlichen Kunst- und Kulturgenuss und tragen so ebenfalls zum Jubiläumsjahr der Bremer Stadtmusikanten bei.

13. bis 16. Juni 2019
Vom 13. bis 16. Juni 2019 verwandelt La Strada wie jedes Jahr die Stadt in eine riesige Manege. Anlässlich des Jubiläums werden die Künstler das weltweit bekannte Märchen auf verschiedene Weise interpretieren. Somit stellt das internationale Festival der Straßenkünste seine ganz eigene Version der Bremer Stadtmusikanten dar. 

21. bis 23. Juni 2019
Vom 21. bis 23. Juni 2019 findet ein wissenschaftliches Symposium zum Märchen mit Beteiligung der Öffentlichkeit in der Stadtbibliothek statt. Kennen wir das Märchen wirklich? Besucher und Besucherinnen können im Symposium den "Tieren auf Wanderschaft" folgen und herausfinden, was diesen Märchentypus ausmacht und wie er sich entwickelt hat.

3. bis 7. Juli 2019
Höhepunkt der Festivitäten wird die fast einwöchige Geburtstagsfeier sein, die die Bremer Innenstadt und das Weserufer im Rahmen der Breminale vom 3. bis 7. Juli mit bunten Aktionen füllt. Es beginnt mit dem „Fensterkonzert der Bremer Philharmoniker auf dem Domshof. Danach startet die Stadtmusik mit kleinen Konzerten in der Innenstadt und auf der Breminale setzt der „Musikantenmob“ am 6.7. das fulminante Ende der Geburtstagswoche.

Alles über den Bremer Stadtmusikantensommer 2019 inkl. Veranstaltungsprogramm: www.stadtmusikantensommer.de

Überraschende und originelle An- und Einsichten zu den Bremer Stadtmusikanten auf Instagram: #Stadtmusikantensommer und #TownMusiciansSummer
Fragen zum Stadtmusikantensommer 2019? Schreiben Sie gern eine Mail an: kontakt@stadtmusikantensommer.de.

Pressedienst
26.10.2020
Der Deichhauptmann

Die Sicherheit von mehr als 335.000 Menschen ruht in der Hand von Dr. Michael Schirmer. Als Deichhauptmann hat er es zu verantworten, dass die Hochwasser-Schutzanlage am rechten Weserufer in Bremen hält. Der 76-Jährige muss gut zu Fuß sein: Einmal im Jahr schreitet er die gesamte knapp 100 Kilometer lange Deichlinie ab.

Hier geht's zum Deich
Erfolgsgeschichten
20.10.2020
Segel setzen für die Umwelt

Der Klimaschutz ist mittlerweile in allen Wirtschaftsbereichen angekommen, da macht die Tourismusbranche keine Ausnahme. Und doch sticht das Atlantic Hotel Sail City in Bremerhaven heraus: Mit außergewöhnlichem Engagement machten sich Hoteldirektion und Beschäftigte schon früh auf den Weg zur "grünen Transformation".

zur BIS Bremerhaven-Seite
Lebensqualität
16.10.2020
16 Tipps, um gesund und fit im Homeoffice zu bleiben

Für viele ist das Homeoffice eine willkommene Ergänzung zum Bürojob. Aber es birgt auch Gesundheitsgefahren: Bewegungsmangel, Stress und soziale Isolation. Was da hilft, haben wir einmal zusammengefasst.

Mehr erfahren