+49 (0) 421 9600-10
Europahafenkopf - Quelle: C Zech Group
1.2.2024 - Jann Raveling

Diese Neubauten entstanden 2023 in Bremen

Immobilienstandort

Neubauprojekte in den Bereichen Gewerbe und Wohnen

Auch wenn die Stimmung in der Branche durch die Krise getrübt ist – in Bremen wurden 2023 eine ganze Reihe an bemerkenswerten Neubauprojekten fertiggestellt. Wir zeigen eine Auswahl der zehn spannendsten Projekte.

Eine Übersicht bietet jedes Jahr unser Immobilienmarkt-Report, der die wichtigsten Entwicklungen aus den Bereichen Logistik-, Büro- und Einzelhandelsimmobilien, dem Investmentmarkt sowie dem Wohnbau widerspiegelt.

Neubauprojekte in Bremen 2023:

1. Europahafenkopf (Zech-Zentrale)

Ensemble am Europahafenkopf
Beeindruckend aus der Luft: Das Ensemble am Europahafenkopf © WFB/Studio B

Das Ensemble am Europahafenkopf gehört mit seiner Gesamtbruttogeschossfläche von über 80.000 Quadratmetern wohl zu den bedeutendsten Bremer Büroimmobilienprojekten der vergangenen Jahre. 2023 bezog der Baukonzern Zech Group sein neues Hauptquartier in exponierter Lage in der Überseestadt. Neben der eigenen Firmenzentrale beherbergt der Gebäudekomplex zudem 338 Wohneinheiten sowie weitere vermietete Büroflächen und Gewerbeflächen für Handel, Service und Gastronomie.

2. Brüning Group Firmenzentrale

Brüning Group Firmenzentrale
Neu auf der Überseeinsel: Die Brüning Group © Brüning

Aus Fischerhude ist die Brüning Group Mitte 2023 in ihre neue Zentrale auf der Überseeinsel gezogen. Das Unternehmen, das im Bereich regenerative Energien und nachwachsende Rohstoffe aktiv ist, nutzt Bremen, um von hier aus weiter zu expandieren. Neben der Firmenzentrale ziehen Restaurants sowie ein Lebensmittelladen in das Erdgeschoss. Das erweitert die Nutzbarkeit des Gebäudes und kommt nicht zuletzt den Angestellten zu Gute.

3. – 7. Tabakquartier

Tabakquartier in Bremen
Aus altem Bestand ist im Tabakquartier Neues erwachsen - hier der Tabakspeicher II © WFB/Jan Meier

Ein Quartier komplett neu entwickeln, alten Bestand nutzen und um Neues ergänzen, Arbeiten, Wohnen und Freizeit verbinden: An nur wenigen Orten wandelt sich Bremen so schnell wie im Tabakquartier. Seit 2018 plant, baut und verändert das Bremer Immobilienunternehmen Justus Grosse hier das Gesicht der Hansestadt. 2023 markierte die Fertigstellung von gleich vier Teilprojekten auf dem Areal:

  1. Alter Tabakspeicher II: In dem historischen Gebäude mit seinen 16.700 Quadratmetern Gewerbefläche sitzt unter anderem der Innovationscampus Bremen
  2. Atelierhäuser: Aus einem alten Tabaklager sind hier 30 Bürolofthäuser mit je 240 Quadratmetern Nutzfläche entstanden
  3. FORUM: L-förmiger Büroneubau mit 9.000 Quadratmeter Mietfläche
  4. Speicherlofts: Aus einem alten Backstein-Speichergebäude wurden 222 Wohnungen sowie vier Büros

8. HandwerkerCampus Bremen

HandwerkerCampus Bremen
Neues Zuhause für kleine Betriebe mit großen Ambitionen: Der HandwerkerCampus © WFB / Jan Meier

Für kleine Handwerksunternehmen mit einer Handvoll Mitarbeitenden ist es oft eine Herausforderung, in der Stadt an passende Flächen zu kommen, denn gerade kleine Gewerbeeinheiten mit Halle sind rar. Der HandwerkerCampus löst dieses Problem: Ein großer Gewerbehof, aufgeteilt in 17 Nutzeinheiten, bestehend aus Lager- und Büroflächen, die ideal für Handwerksbetriebe zugeschnitten sind und zwischen 300 und 1.000 Quadratmeter an Nutzflächen bieten.

9. Lehr- und Forschungsgebäude BIOM

Lehr- und Forschungsgebäude BIOM
Das Lehr- und Forschungsgebäude BIOM ist ideal auf die Bedürfnisse von Forschung und Lehre zugeschnitten © Universität Bremen/Lehmkuehler

Für den Biologie-Fachbereich der Universität Bremen ist das rund 6.000 Quadratmeter messende BIOM entstanden. Der Neubau reflektiert die besonderen Bedürfnisse der Forschung im Bereich der Naturwissenschaften mit flexiblen Flächen, die es möglich machen, für unterschiedliche Forschungsgruppen ideale Bedingungen herzustellen.

10. Bürogebäude + zwei Gewerbeeinheiten im Spurwerk

Bürogebäude + zwei Gewerbeeinheiten im Spurwerk
Teil des Bauabschnitts A im Spurwerk: Bürogebäude + zwei Gewerbeeinheiten © Peper & Söhne

Auf rund 90.000 Quadratmetern entsteht mit dem „Spurwerk“ ein neues Quartier mit einer Mischung aus Wohnen, Arbeiten, Gastronomie und Handwerk. 2023 wurden die ersten Gebäude fertiggestellt. Dazu zählen ein Bürogebäude mit 3.800 Quadratmetern Fläche sowie zwei Gewerbeeinheiten mit insgesamt 5.100 Quadratmetern Nutzfläche. Alle Gebäude sind bereits vollständig vermietet und gehören zum ersten Bauabschnitt A.

Erfolgsgeschichten


Überseestadt
21.02.2024
Sportgarten-Konzept in der Überseestadt geht voll auf

Der Sportgarten Überseestadt steht für Bewegung, Sport und interkulturelle Begegnung. Hanns-Ulrich Barde, der den Verein Sportgarten Bremen mitbegründet hat, kann sich noch gut an die Anfänge auf der Brache Am Winterhafen erinnern. Im Interview spricht er über die Entwicklung und den jüngsten Meilenstein: eine Beleuchtungsanlage.

Mehr erfahren auf der Webseite der Überseestadt
Überseestadt
26.01.2024
Genuss erleben auf der Überseeinsel

Nach der Brüning Group im Sommer 2023 zieht nun auch Leben ins Erdgeschoss der ehemaligen Reishalle auf dem Kellogg-Gelände ein. Das Högen Eck, das Zio Manu di Napoli und die Bremer Braumanufaktur schaffen dort gemeinsam ein neues Gastroerlebnis.

Mehr erfahren auf der Webseite der Überseestadt
Stadtentwicklung
21.12.2023
Momentaufnahmen der Überseestadt

Im Jahr 2019 hat Michel Iffländer seine Fotoserie “Transformation - Walle-Überseestadt” begonnen. Seit 2020 leitet er bei der GfG/Gruppe für Gestaltung den Bereich Fotografie und ist als freier Fotograf unterwegs. Seine Aufnahmen für die fortlaufende Serie sind unter anderem auf dem täglichen Arbeitsweg entstanden.

Mehr erfahren auf der Webseite der Überseestadt