+49 (0) 421 9600-10

Unser Ansiedlungsservice

Von der ersten Planung bis zur Schlüsselübergabe

Der Ansiedlungsservice der Wirtschaftsförderung Bremen hilft Ihnen dabei, attraktive Gewerbeflächen sowohl in Industrie- als auch Gewerbegebieten zu finden. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl geeigneter Immobilien: Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach adäquaten Einzelhandels- und Büroflächen, Produktions- und Lagerhallen oder einer Praxis sind, gemeinsam finden wir den optimalen Standort für erfolgreiche Geschäfte.

Unser Service:

  • Wir betreuen Ihren Ansiedlungsprozess von der ersten Planung bis zur Schlüsselübergabe.
  • Wir unterstützen Sie bei der Standortsuche.
  • Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat bei der Suche nach der passenden Immobilie zur Seite.
  • Wir helfen Ihnen, die geeigneten Fördermöglichkeiten des Landes, des Bundes oder der EU zu finden.
  • Wir sind bei Finanzierungsfragen für Sie da.
  • Wir stellen Ihnen Marktdaten für verschiedene Branchen zur Verfügung und sind Ihnen bei der Einschätzung des Marktumfeldes behilflich.
  • Wir vermitteln Ihnen den Anschluss an regionale und überregionale Business-Netzwerke.
  • Wir stellen Ihnen Kooperationsmöglichkeiten vor und vermitteln Kontakte zur Bremer Wissenschafts- und Forschungslandschaft.


Der WFB Ansiedlungsservice ist selbstverständlich sowohl für gestandene Unternehmen als auch für Start-up-Gründende kostenlos. Kontaktieren Sie uns jetzt – wir freuen uns darauf, Ihren unternehmerischen Projekten die Türen Bremens zu öffnen.

Gute Gründe für die Ansiedlung in Bremen

Eine Industrie- oder Gewerbeansiedlung in der Freien Hansestadt Bremen bietet viele Vorzüge. Für einen ersten Eindruck vom hanseatischen Wirtschaftspotenzial haben wir folgende Argumente für den Standort Bremen für Sie zusammengestellt:

Erfolgsgeschichten


Erfolgsgeschichten
21.09.2022
Aus der Tiefe des Meeres

2.000 bis 3.000 Schwämme verschicken Peter, Nina und Sara Hankiewicz jeden Tag. Croll & Denecke ist Europas größter Naturschwammhändler und liefert von der Hansestadt aus in mehr als 60 Länder auf der ganzen Welt.

Mehr erfahren
Social Entrepreneurship
14.09.2022
„Gemeinwohlökonomie sollte kein nettes Label sein, das man sich kauft, sondern eine echte Veränderung!“

Vor 15 Jahren hat der Oldenburger Amon Thein sein Unternehmen Schwarzseher mit der Vision gegründet, ein Unternehmen aufzubauen, in dem er selbst am liebsten arbeiten würde. Seit Januar 2021 bilanziert er es gemeinwohlorientiert. Was bedeutet das eigentlich, wie erfolgreich ist es und was empfiehlt er Neueinsteiger:innen?

Zum Interview beim Starthaus Bremen
Social Entrepreneurship
12.09.2022
Wie Die Bremer Stadtreinigung einen genauen Blick auf die eigene Nachhaltigkeit wagt

Die Bremer Stadtreinigung hat sich nach dem Nachhaltigkeitsstandard GWÖ zertifizieren lassen. Es ist das bundesweit erste Unternehmen der Abfallwirtschaft, das sich diesem strengen Reglement unterzieht. Lohnt sich diese Herausforderung?

zu Bremen-Innovativ