+49 (0) 421 9600-10
5.5.2022 - Mona Fendri

Eine musikalische Reise durch die Hansestadt: Wo gibt es die beste Live-Musik in Bremen?

Standortmarketing

Mehr als nur Stadtmusikanten – Bremen hat eine Vielfalt an Musikveranstaltungen zu bieten

Eine Collage diverser Musikveranstaltungen in Bremen
Bremen bietet Musikveranstaltungen für jeden Geschmack © WFB / BTZ

In Bremen spielt die Musik! Das erkannten schon damals Esel, Hund, Katze und Hahn aus dem beliebten Märchen – denn sie zogen gemeinsam durch das Land, um in Bremen zu musizieren. Mit dem Themenjahr „klangfrisch 2022“ widmet sich Bremen der Musik in all ihren Facetten. Von mehr als 250 Veranstaltungen laufen bei der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH die Fäden zusammen, die das Themenjahr im Auftrag der Wirtschaftssenatorin koordiniert und vermarktet. Neben musikalischen Höhepunkten und beliebten Veranstaltungsreihen, Open Air-Festivals, Konzerten, Musicals und Messen bietet „klangfrisch“ eine Vielzahl an öffentlichen Konzerten, einen „Symphonic Mob“, Hofkonzerte und singende Gärten, Fahrradkonzerte oder musikalische Spaziergänge – Musik, die bewegt.

Doch die musikalischen Highlights gehen weit über das Themenjahr hinaus. Ob im Freien, in der Kneipe oder dem Konzertsaal, ob Klassik, Metal oder Samba – wir geben Ihnen einen kleinen Einblick in die riesengroße Vielfalt, die Bremen musikalisch zu bieten hat.
Diese musikalischen Veranstaltungen sollte man sich in Bremen nicht entgehen lassen:

Festivals in Bremen – Berauschende Sounds unter freiem Himmel

1.    Die Breminale

Wenn sich Bremerinnen und Bremer nach Feierabend auf ein Handbrot am Bremer Osterdeich verabreden, dann ist wieder Breminale angesagt. Fünf Tage lang leuchten Bühnen und duften Essensstände an der Weser. Das Programm ist so bunt wie das Publikum selbst: Live-Musik in Zirkuszelten oder auf Bühnen, kulinarische Spezialitäten aus aller Welt und auch für die kleinen Gäste ist was zum Spielen und Staunen dabei.

Seit der ersten Breminale im Jahr 1987 – damals auf dem Bremer Marktplatz – hat sich das Festival dank seiner farbenfrohen Mischung aus musikalischen Highlights und kultureller und gastronomischer Vielfalt zur einem festen Bestandteil der Bremer Musik- und Kulturszene gemausert. Nachdem die Corona-Pandemie dem Festival am Osterdeich 2020 und 2021 einen Strich durch die Rechnung machte, ist vom 13. bis 17. Juli 2022 im Rahmen des Themenjahres „klangfrisch 2022“ wieder Musik, Kunst und Kultur am Weserufer angesagt.

Fahrradfahrer:innen vor einem Zelt
Ein buntes Programm: Die Breminale am Osterdeich © WFB

2.    Das Musikfest Bremen

Das Musikfest Bremen, 1989 von Intendant Thomas Albert auf Initiative des Bremer Senats und führender Partner:innen aus der Wirtschaft gegründet, ist ein Klassikfestival für das Besondere. Egal ob Oper, Sinfonik, Chor- und Kammermusik oder Soloabende, alteingesessene oder unkonventionelle Veranstaltungsorte, originalgetreue oder moderne Interpretationen, das Musikfest Bremen begeistert mit seiner vielfältigen Bandbreite.

Eröffnet wird das Festival seit 2001 mit dem Konzertabend „Eine große Nachtmusik“ in Spielstätten rund um den eigens dafür illuminierten Marktplatz. In drei Zeitschienen wählen die Besucher:innen drei Kurzkonzerte und genießen dazwischen die besondere Stimmung der Innenstadt. Die zentralen Spielstätten für die Festival-Veranstaltungen in Bremen sind die Glocke und das BLG-Forum in der Überseestadt. Das nächste Musikfest findet im Rahmen von „klangfrisch 2022“ vom 20. August bis 10. September 2022 statt.

3.    Das Internationale Festival Maritim

Jedes Jahr am ersten Augustwochenende können Musikliebhaber:innen in Bremen-Vegesack Seeluft schnuppern – denn die internationale maritime Musikszene präsentiert auf dem Internationalen Festival Maritim ihre musikalische Liebe zum Meer. Mit mehr als 170 Konzerten und einem bunten Rahmenprogramm ist die Veranstaltung ein Highlight für jedes Alter.

Das besondere Open-Air Spektakel zieht alljährlich rund 120.000 Besucher:innen in den Bremer Norden und gehört mittlerweile zu einer der wichtigsten Veranstaltungen dieser Art weltweit. Gespielt wird dieses Jahr vom 5. bis 7. August auf insgesamt zehn Open-Air Bühnen an der Weser.

4.    Der Bremer Sambakarneval

Bunte Kostüme, heiße Sambarhythmen und Lebensfreude pur – nein, damit ist nicht der Sambakarneval in Rio gemeint, denn jährlich im Februar verwandelt sich Bremen in eine europäische Samba-Metropole. Rund 100 Sambatruppen aus ganz Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Polen und anderen europäischen Ländern versammeln sich alljährlich in der Hansestadt, um gemeinsam mit bis zu 40.000 Interessierten den Bremer Sambakarneval zu feiern.

2022 findet das hanseatische Samba-Spektakel im Rahmen des Themenjahres im Sommer statt. Mit einem neuen Konzept und unter dem Motto „Vom Schatten ins Licht“ verwandeln sich die Wallanlagen vor und hinter der Kunsthalle in eine große Bühne. Sambabegeisterte können sich am 8. und 9. Juli 2022 auf ein schillerndes Fest aus Farben, Musik und Tanz freuen.

5.    Die Jazzahead!

Messe, Festival, Clubnight: Die Jazzahead! ist einer der wichtigsten Treffpunkte für die internationale Jazzszene. Als einzige Messe weltweit stellt sie den Jazz in den Mittelpunkt des Geschehens und öffnet nicht nur für Fachbesucher:innen, sondern auch für das breite Publikum – mit einem Programm, das einmal jährlich die Hansestadt zur Jazzmetropole macht.

Am Messewochenende findet zudem ein Festival mit 40 Showcase-Konzerten, einem Galakonzert und einer Clubnight in 30 Spielstätten seinen Höhepunkt. Von klassischem Jazz, großartigen Stimmen und vielen Ausläufern in andere Genres wie Funk, Soul und Blues ist alles dabei. Im Rahmen von klangfrisch 2022 findet die Jazzahead dieses Jahr vom 28. April bis 1. Mai statt.

Eine Jazzband beim Jazzahead
Ein Highlight für alle Jazzliebhaber:innen: Die Jazzahead! in Bremen © WFB/Jörg Sarbach

6.    Sommer in Lesmona

Jedes Jahr im Sommer verwandelt sich der Knoops-Park in Burglesum zu einer Bühne im Grünen: Der Sommer in Lesmona lädt zu klassischer Musik der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen in einer erfrischenden und entspannten Atmosphäre.

Schon seit 1995 lockt das Klassik-Open-Air-Festival alljährlich an einem Wochenende im Sommer zahlreiche Besucher:innen aus Bremen und Umgebung in den Bremer Norden. Bepackt mit Stühlen, Decken und Picknickkörben versammeln sich Tausende Musikbegeisterte im Park, um sich klassische Musik vom Feinsten unter freiem Himmel anzuhören – vorgetragen von einem Orchester von Weltrang. Die gute Nachricht: Bald ist es wieder soweit – vom 17. bis 19. Juni 2022 findet der nächste Sommer in Lesmona statt.

7.    Summer Sounds

Summer Sounds ist eines der größten Musik- und Kulturfestivals in Bremen. Seit 2006 findet das Festival in den Neustadtswallanlagen mit jährlich rund 30.000 Teilnehmenden statt. Live-Konzerte lokaler und internationaler Musikbands, DJ-Dancefloor, Jazz, Indie, African Beats bis Hip-Hop sorgen jedes Jahr für ein vielfältiges Programm.

Neben der Musik spielen Diversität, Nachhaltigkeit, nachbarschaftliches Engagement, Vernetzung und Integration bei Summer Sounds eine zentrale Rolle mit dem Ziel, Zivilgesellschaft und Demokratie nachhaltig zu stärken. Die nächste Ausgabe gibt es vom 12. bis 14. August 2022.

8.    Das Hellseatic Open-Air-Festival

An zwei Festivaltagen im September bringen Bands aus den Bereichen Trash, Death, Doom, Black bis hin zu Post Metal und artverwandten Genres das Kämmerei-Quartier in Bremen-Blumenthal zum Beben. Auf dem ehemaligen Industriegelände an der Weser mit seinen teils denkmalgeschützten und verlassenen Gebäuden kommen Fans von extremer und harter Metal-Musik am 9. und 10. September 2022 auf dem Hellseatic Open-Air-Festival auf ihre Kosten.

Die unmittelbare Nähe zum Bahnhof Blumenthal und die hervorragende Anbindung an den ÖPVN sowie Radwege direkt am Festivalgelände geben den Besucher:innen die Option, klimafreundlich anzureisen. Auch Camping-Möglichkeiten soll es auf dem Gelände geben.

Ein Metal-Konzert
Das Hellseatic Open-Air-Festival im Bremer Kämmerei-Quartier © WFB / Frank Pusch

9.    Das Überseefestival

Zwei Tage, drei Bühnen, 100 % Bremen – so präsentiert sich das Überseefestival beim alten Zollamt in der Überseestadt auch am 26. und 27. August 2022 wieder. Angefangen als Sommerfest der Musikszene Bremen e.V. hat sich das Überseefestival in den letzten 15 Jahren als fester Bestandteil der Open-Air-Festivals in Bremen etabliert.

Fokus der Veranstaltung liegt dabei auf regionaler Musik, seit 2017 treten ausschließlich bremische Bands oder Bands mit einem Bezug zu Bremen auf. Auch bei der Gastronomie setzen die Veranstalter:innen auf ein regionales Angebot.

10.    Die Komplette Palette

Die Komplette Palette am Hemelinger Hafen versteht sich als soziokulturelles Kunstexperiment, das von Freiwilligen mit Hilfe von Spenden einen gemütlichen Raum für Begegnungen schaffen möchte. Jedes Jahr im Frühling werden Bühne und Bar aus Europapaletten sowie Sitzmöbel, Spielmöglichkeiten für Kinder, Holzskulpturen und eine Badebucht aufgebaut und Ende September wieder abgebaut.

Auf der Bühne treten in den Sommermonaten Bremer Nachwuchskünstler:innen auf und bekommen so die Chance, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

11.    Die Seebühne Bremen

Angrenzend an das Einkaufzentrum Waterfront in Bremen Gröpelingen befindet sich die Seebühne Bremen direkt an der Weser. Während die Fläche zwischen 2008 und 2010 vom Theater Bremen genutzt wurde, hat das Metropol Theater Bremen 2021 die Seebühne mit einem bunten Eventprogramm inzwischen wieder zum Leben erweckt.

Über 35.000 Zuschauer:innen kamen im Sommer 2021 in den Genuss von insgesamt 57 Musik-, Tanz- und Theaterveranstaltungen. 2022 soll die Seebühne weitergehen. Zwischen dem 1. und 24. Juli 2022 sind mindestens 25 Veranstaltungen geplant. Ob Klassik, Pop oder Schlager – das Publikum kann sich auf eine Vielfalt an nationalen und internationalen Größen freuen.

Eine Bühne aus der Vogelperspektive
Live-Musik und Entertainment direkt an der Weser: Die Seebühne in Bremen Gröpelingen © Seebühne / Simon Schnaeckel

12.    Lankenauer Höft

Sonne, Strand und Palmen… das gibt es auch in Bremen! Der Sommerstrand am Lankenauer Höft in Bremen Woltmershausen gibt allen Sonnenanbeter:innen Urlaubsfeelings in der Heimat. Neben gemütlichen Liegestühlen und Hollywood-Schaukeln, selbstgemachtem Eis und erfrischenden Getränken, sorgt die strandeigene Bühne für besondere Musik-Highlights: Zwischen Mai und August heizen an verschiedenen Abenden Bremer DJ-Größen die Stimmung auf. Let´s geht the party started!

Bremens musikalische Institutionen

1.    Die Glocke

Mit seinem expressionistischen Stil ist das Konzerthaus "Die Glocke" an der Domsheide in der Bremer Innenstadt nicht zu übersehen. Dank ihrer hervorragenden Akustik hat die Glocke den Ruf eines hochkarätigen Konzerthauses und zählt laut Herbert von Karajan zu den drei besten Konzertsälen Europas, in dem musikalische Veranstaltungen der Extraklasse dargeboten werden. Dabei finden nicht nur klassische Konzerte, zum Beispiel der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen oder der Bremer Philharmoniker statt. Auch Jazz, Musical, Chanson, Weltmusik sowie Lesungen und Theater finden sich im Angebot der Glocke wieder.

Die Glocke
Das Konzerthaus "Die Glocke" in der Bremer Innenstadt genießt einen hervorragenden Ruf © BTZ Bremer Touristik-Zentrale

2.    Das Musiktheater im Theater Bremen

Das Musiktheater gehört seit den Anfängen des Theater Bremens zu dessen wichtigsten Sparten und arbeitet seit 1917 mit den Bremer Philharmonikern zusammen. Musik- und Theaterbegeisterte können sich auf ein vielseitiges Programm bestehend aus musikalischen Theaterstückern, Opern, Klassikkonzerten sowie experimenteller Musik freuen.

3.    Das Metropol Theater Bremen

1999 wurde in der Bremer Bahnhofsvorstadt das Musical Theater Bremen errichtet, ein Theater für Opern und Musicals. Der anfängliche Erfolg war allerdings von kurzer Dauer, denn nach nur wenigen Jahren musste das Musical Theater schließen. Mit Hilfe von Investorinnen und Investoren wurde es mit einem neuen Konzept neu eröffnet: Statt nur ein Hauptmusical aufzuführen, sollten Aufführungen immer nur etwa ein halbes Jahr lang laufen und dann wechseln.

2018 wurde das Musical Theater in „Metropol Theater Bremen“ umbenannt und bietet inzwischen hochkarätige Veranstaltungen mit Künstler:innen von Weltrang an. Mit 1.451 Sitzplätzen ist das Metropol Theater Bremen das größte Theater der Hansestadt.

4.    Die Musikschule Bremen

Im Jahr 1948 gegründet, bietet die Musikschule Bremen mittlerweile ein breit gefächertes Angebot auf nahezu allen Instrumenten sowie Gesangsunterricht. Mehr als 150 Musikpädagoginnen und -pädagogen unterrichten ca. 2.700 Bremer Schülerinnen und Schüler aller Alterskategorien und musikalischen Leveln – egal ob Anfänger:innen, Fortgeschrittene oder zur studienvorbereitenden Ausbildung.

1980 wurde an der Musikschule Bremen das Jugendsinfonieorchester gegründet, das seit vielen Jahren Bremer Nachwuchsmusiker:innen ausbildet und fördert. Das Jugendsinfonieorchester Bremen ist auf einer Vielzahl von Veranstaltungen zu bewundern – unter anderem begeistert es jedes Jahr Tausende Zuschauer:innen auf dem Open-Air Event „Musik und Licht am Hollersee“.

Klassik auf höchstem Niveau

1.    Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Als „eines der führenden Orchester der Welt“, wie die BBC die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen einst nannte, spielt sie unter der künstlerischen Leitung des estnischen Dirigenten Paavo Järvi weltweit in Konzerthäusern wie dem Wiener Musikverein, dem Concertgebouw Amsterdam oder der Carnegie Hall in New York. Selbstverständlich bleibt das Orchester seiner Heimat Bremen treu und gestaltet jährlich vier Abonnement-Reihen im Konzerthaus „Die Glocke“ sowie Sonderkonzerte, eine Kammermusikreihe und einmal im Jahr das Open-Air-Festival „Sommer in Lesmona“, das von mehreren Tausend Musikbegeisterten besucht wird.

Doch die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen hat noch mehr zu bieten als wunderschön melodische Klänge. 2007 zog das Orchester in die Räume der Gesamtschule Bremen-Ost in Osterholz-Tenever ein, einem Stadtteil mit besonderem Entwicklungsbedarf. So entstand das Projekt „Zukunftslabor“, in dem die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen das individuelle Wachstum von Schülerinnen und Schüler durch Musik fördert.

Ein Orchester bei einem Konzert
Ein Event der Extraklasse: Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen beim Sommer in Lesmona © WFB/Jörg Sarbach

2.    Die Bremer Philharmoniker

Ob philharmonisches Konzert oder Oper, Cross-Over-Projekt oder Kammermusik, Benefiz-Konzert oder musikalische Nachwuchsförderung – die Bremer Philharmoniker bieten eine vielfältige, weitreichende künstlerische Palette. Als offizielles Orchester der Hansestadt Bremen treten sie regelmäßig im Musiktheater des Theater Bremens auf und organisieren zahlreiche philharmonische Konzerte, Sonder-, Benefiz- und Kammerkonzerte.

Als eines der Highlights des Themenjahres „klangfrisch 2022“ nehmen die Bremer Philharmoniker unter der Leitung von Generalmusikdirektor Marko Letonja am 9. Juli 2022 wieder am „Symphonic Mob“ teil, dem größten Spontanorchester Bremens, bei dem jeder und jede – egal ob Anfänger:in oder Konzerterfahren – zusammen mit dem Bremer Orchester auftreten kann.

3.    Musik und Licht am Hollersee

Im Spätsommer findet ein ganz besonderes Open-Air-Konzert im Bürgerpark statt. Rund um den Hollersee, im Antlitz des Park Hotels, versammeln sich Bremerinnen und Bremer, gerüstet mit Klappstühlen, Wolldecken und Picknickkörben, um im Mondschein und Fackellicht die klassischen Stücke des Jugendsinfonieorchesters Bremen zu genießen. Jedes Jahr erleuchtet ein Höhenfeuerwerk zu Händels Feuerwerksmusik den Sternenhimmel und Tausende Besucherinnen und Besucher stimmen zum Abschluss gemeinsam „Der Mond ist aufgegangen“ an – ein Gänsehaut-Erlebnis.

Wer sich dem Lichtermeer anschließen möchte, kann vor Ort eine Fackel erwerben. Der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Bürgerpark und dem Orchester zu Gute und trägt dazu bei, dass sich Bremerinnen und Bremer jedes Jahr aufs Neue auf das musikalische Highlight „Musik und Licht am Hollersee“ freuen können.

Ein Feuerwerk über einem See
Das traditionelle Feuerwerk beim Open-Air-Highlight "Musik und Licht am Hollersee" © WFB / Thomas Hellmann

4.    Musica viva

Mit dem Konzept, Klassik-Hits aus Oper, Operette und Orchesterliteratur aufzuführen und somit Klassikneulinge wie auch Musikkenner:innen anzusprechen, gehört Musica Viva mittlerweile mit 20 Konzertprojekten und rund 27.000 Gästen pro Jahr in der Bremer Glocke zu den größten Bremer Konzertveranstaltern. In den Aufführungen werden dem Publikum ausgesuchte Höhepunkte der klassischen Musik von einem großen, professionellen Orchester und dem Musica Viva Chor nähergebracht.

Cafés, Kneipen und Kulturhäuser – Musik im kleinen Rahmen

Neben bezaubernden Klassik-Konzerten und lebensfrohen Open-Air-Festivals gibt es in Bremen Musikveranstaltungen auch im kleinen Rahmen. In zahlreichen Kneipen, Cafés und Kulturhäusern kann man in der Hansestadt mit wunderschöner Live-Musik den Tag entspannt ausklinken lassen. Das musikalische Angebot ist immens, deshalb gibt es hier nur eine kleine Auswahl an Veranstaltungsorten, wo man Musik im kleinen Rahmen genießen kann.

1.    Haus am Walde und Waldbühne

Im Bremer Bürgerpark gibt es gleich zwei Lokale, wo man entspannt im Grünen melodischen Klängen lauschen kann. Im Biergarten des Restaurants Haus am Walde finden im Sommer regelmäßig Live-Konzerte statt. In der Waldbühne finden Jazz-Liebhaber:innen an jedem zweiten Dienstag im Monat ihr Glück. Und in den Sommermonaten gibt es dort jeden Sonntagvormittag abwechslungsreiche Frühschoppen-Konzerte.

2.    Litfass

Das kleine, gemütliche Litfass am Ostertorsteinweg bietet so ziemlich alles, was sich Kulturfans wünschen können: Live-Konzerte, Theater-Inszenierungen, DJ-Auftritte, Literatur und Kunst – die Palette ist so vielfältig wie das Publikum, das sich in der kleinen Kneipe im Bremer Viertel herumtummelt.

Das Bremer Viertel
Gemütliche Atmosphäre im Bremer Viertel: Das Litfass am Ostertorsteinweg © BTZ Bremer Touristik-Zentrale

3.    Chameleon Jazz Bar

Wie der Name es schon verrät, dreht sich in der Chameleon Jazz Bar alles um die Jazzmusik. In der Humboldtstraße im Bremer Viertel gelegen, sticht die kleine Bar mit einen entspannten Stimmung, leckeren Cocktails und guter Live-Musik heraus. Ein perfekter Ort für alle Jazz-Begeisterten.

4.    Karo

Seit Anbeginn in Bremen-Walle ansässig: Das Karo ist die „Vorstadt-Kneipe für alle“. Als Punk/Wave-Kneipe gestartet, ist das Musikangebot im Karo inzwischen vielseitiger geworden. Unter anderem kommt man einmal im Monat in den Genuss des „Fullhouse Blues“, wobei verschiedenste Musiker:innen dem Publikum Blues und verwandte Musikgenres präsentieren.

5.    Pusta-Stube

Bereits in zweiter Generation bietet die urige Pusta-Stube im Bremer Blockland ungarische Spezialitäten in Kombination mit musikalischen Veranstaltungen. Solokünstler:innen, Singer-Songwriter Duos und lokale Bands lassen am Ufer der Wümme ihre Stimmen und Instrumente erklingen – in einer idyllischen Atmosphäre.

6.    Meisenfrei / Bluesclub

In der Hankenstraße in der Bremer Innenstadt liegen die Kneipe Meisenfrei und der Musik-Club Bluesclub dicht an dicht aneinander. So dicht, dass sie ineinander verschmelzen und so die größtmögliche Vielfalt an Konzerten und Musikveranstaltungen bieten. Von Blues bis Heavy Metal, von Jazz bis Rock: Im Meisenfrei und Bluesclub finden alle Gäste ihr musikalisches Glück. Ein Höhepunkt für alle Metalheads ist das alljährige Bremer Metal Festival im Meisenfrei. An zwei Tagen im November rocken hauptsächlich deutsche, aber auch ein paar europäische Metal- und Rockbands die Bühne. Am 4. und 5. November 2022 findet das Festival zum 12. Mal statt.

7.    Gondi Kult(Ur)Kneipe

Die Traditionskneipe Gondi in der Bremer Neustadt punktet mit einer gemütlichen Atmosphäre und zahlreichen kulturellen Veranstaltungen, wie Konzerte lokaler Bands in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Künste Bremen und regelmäßigen Live-Musik-Quizze.

8.    Café Paganini

In der Bremer Neustadt können es sich Fans der schönen Klänge im Café Paganini gemütlich machen. Regelmäßig findet dort Live-Musik von regionalen, nationalen und internationalen Künstler:innen und Bands statt. Initiiert werden die Veranstaltungen durch den Musiker Willie Burger, der selbst seit Jahren mit einem eigenen Trio in der Bremer Musikszene unterwegs ist.

9.    Kulturzentrum Schlachthof

Das Kulturzentrum Schlachthof in Bremen-Findorff ist mit circa 300 unterschiedlichen Veranstaltungen im Jahr das größte Kulturzentrum in Bremen. Neben regelmäßigen großen und kleinen Konzerten bietet der Schlachthof zudem eine Musikwerkstatt für Mädchen und Frauen. Mädchen mit oder ohne musikalische Vorerfahrungen haben dort die Möglichkeit, die bereitgestellten Musikinstrumente auszuprobieren und von einer Musikerin/Sozialpädagogin unterstützt zu werden.

Einmal im Jahr findet dort zudem das Bremer Schulrockfestival statt, bei dem Nachwuchsmusiker:innen aus Bremen und Umgebung gegeneinander antreten und ihr Können unter Beweis stellen. Eine Jury wählt die beste Band des Abends, die einen Aufnahmetag in einem Tonstudio sowie eine Videoproduktion im Wert von 600 Euro gewinnen kann.

Das Schlachthof in Bremen Findorff
Das Kulturzentrum Schlachthof in Bremen Findorff © BTZ Bremer Touristik-Zentrale

10.    Kulturzentrum Lagerhaus

Das Kulturzentrum Lagerhaus im Herzen des Bremer Viertels gilt mit seinen zahlreichen kulturellen Initiativen in den Bereichen Kultur, Migration und Ökologie als anerkannter Ort für innovative, künstlerische und soziokulturelle Arbeit in Bremen. Ein Aspekt der Aktivitäten des Kulturzentrums ist die Förderung von Künstler:innen. So finden im Lagerhaus regelmäßig Auftritte lokaler und regionaler Musiker:innen statt.

Musikalische Führungen durch die Hansestadt

Anlässlich des Themenjahres „klangfrisch 2022“ bieten mehrere (Gruppen)-Führungen der Abteilung Bremen Tourismus der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH (Bremer Touristik Zentrale) besondere Einblicke in die musikalischen Seiten der Hansestadt.

1.    „Bremens ältester Klang – ganz frisch“

Diese Tour führt an einen historischen Ort: dem Bremer St. Petri Dom. Hier können interessierte Besucher:innen gleich fünf hervorragende Orgeln aus vier Jahrhunderten und mehr als 1.000 Jahre musikalische Dom-Geschichte hautnah erleben. Am Ende des circa einstündigen Rundgangs gibt es noch etwas Besonderes auf die Ohren: Zehn Minuten Orgelvorspiel können die Tourteilnehmenden exklusiv genießen.

2.    „Von Turmbläsern, Stadtmusikanten und melodischen Spielstätten“

Schon das tierische Quartett aus dem berühmten Märchen der Bremer Stadtmusikanten hatte sich die Hansestadt zum Ziel seiner musikalischen Ambitionen gemacht. Doch warum eigentlich? An welchen Stellen liegt in der Bremer Altstadt zu bestimmten Zeiten Musik in der Luft? Und wer waren die Turmbläser? Die Stadtführung „Von Turmbläsern, Stadtmusikanten und melodischen Spielstätten“ gibt Einblicke in die musikalischen Besonderheiten Bremens.

3.    Eine musikalische Stadtführung auf den Spuren der wahren Stadtmusikanten!

Diese Tour ist Bremens erste konzertierende Stadtführung. Begleitet von vier Musiker:innen erleben die Teilnehmer:innen eine Kombination aus Stadtführung und Konzert und tauchen in das alte Bremen des 16. Jahrhunderts ein.

Glockenspiel in der Böttcherstraße
Das Glockenspiel in der Böttcherstraße © BTZ Bremer Touristik-Zentrale / Ingrid Krause

4.    Böttcherstraße und Himmelssaal

Bei dieser Führung handelt es sich zwar nicht um eine musikalische Tour per se, doch die Teilnehmer:innen kommen hier in einen ganz besonderen Genuss Bremens: Nachdem sie die expressionistische Backsteingasse erkundet und den strahlenden Himmelssaal im Haus Atlantis erforscht haben,  lauschen sie den bezaubernden Klängen des berühmten Glockenspiels. 30 Meißener Porzellanglocken ertönen in der Böttcherstraße und spielen Seemanns- und Volkslieder.

Erfolgsgeschichten


Kreativwirtschaft
06.12.2022
Mit Klappstuhl und Pinsel vor Bremer Häusern

Die Bremer Zeichnerin und Grafik-Designerin Isa Fischer bringt ihre Liebe zu Bremen mit Tusche und Aquarellfarbe zum Ausdruck. Unter dem Namen „hausgezeichnet“ bildet Isa Fischer nicht nur Bremer Motive und Wahrzeichen ab, sondern auch Privat- und Geschäftshäuser über die Grenzen Bremens hinaus.

Mehr erfahren
Standortmarketing
28.11.2022
Bremen Ahoi! Maritimes Flair und Fischgenuss in der Hansestadt

Bremen ist seit neuestem Teil der Deutschen Fisch-Genuss-Route. Doch wo genau kann man in der Hansestadt leckeren Fisch schlemmen und maritimes Flair genießen? Ein Streifzug durch die Bremer Stationen der Fisch-Genuss-Route.

Mehr erfahren
Stadtentwicklung
23.11.2022
„Der Klimaschutz steht endlich im Fokus“

Seit 25 Jahren engagiert sich energiekonsens für Klimaschutz und die Energiewende. Im Jubiläumsjahr bleibt nicht viel Zeit zum Feiern. Denn die Dienste der gemeinnützigen Klimaschutzagentur sind gefragter denn je.

Mehr erfahren